Sky One nimmt Kontakt zu Jackos Geist auf

Ist es nur ein weiterer Beweis für den oft seltsamen britischen Humor? Oder haben ein paar Senderverantwortliche ganz einfach komplett jeden Geschmack verloren? Der beliebteste britische Pay-TV-Sender Sky One wird demnächst live Kontakt mit dem Geist von Michael Jackson aufnehmen. Oder es zumindest versuchen. Wie das britische Fachblatt "Broadcast" berichtet, hat der Sender bei der Produktionsfirma Twofour einen entsprechenden Zweistünder in Auftrag gegeben.

Anzeige

Zunächst soll in „Michael Jackson: The Search for His Spirit“ noch einmal das Leben des King of Pop zusammengefast werden – mit besonderem Schwerpunkt auf seine Psyche und seine Inspirationen. Wie „Broadcast“ weiter berichtet, soll dieser Einstünder auch die Methoden erläutern, mit der dann in der zweiten Hälfte des TV-Events, Kontakt mit Jackos Geist aufgenommen werden soll.

In „Michael Jackson: The Live Séance“ will Derek Acorah, in England offenbar ein aus verschiedenen Trash-TV-Formaten bekanntes „Medium“, diesen Kontakt herstellen. Die Sendung sei, so die offizielle Sky-Aussage, eine „einmalige Möglichkeit, das Leben Jacksons zu feiern, mehr über ihn zu lernen und möglicherweise seine letzte Nachricht an die Welt zu erfahren“. Moderieren wird die beiden Sendungen June Sarpong, bisher vornehmlich bei MTV und anderen Teenie-Sendern tätig, zu sehen sein wird der Zweistünder im November.

Das aber selbst der Humor der Briten bei einer solchen Produktion an seine Grenzen stößt, zeigen u.a. die Leser-Kommentare unter dem „Broadcast“-Bericht. So schreibt ein anonymer Kommentator: „This show is perhaps why, above all else, we need to make sure that the BBC is preserved in its current sate. If you come across anyone who thinks differently regard them as the enemy and treat them accordingly.“ Bleibt nur noch zu hoffen, dass kein deutscher Sender auf die Idee kommt, die Rechte an diesem Mega-Trash zu erwerben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige