Anzeige

Nielsen: Werbemarkt hat sich stabilisiert

Der deutsche Bruttowerbemarkt verzeichnet in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ein Minus von lediglich 2,4 Prozent auf 14,3 Milliarden Euro. Wie Nielsen Media Research mitteilt, stabilisierte sich die Lage im dritten Quartal nach langanhaltenden Rückgängen.

Anzeige

„Die Betrachtung des Werbedrucks auf Quartalsbasis offenbart, dass das dritte Quartal mit einem Minus von 0,3 Prozent wesentlich besser ausfällt als das erste Quartal mit minus 1,9 Prozent sowie das zweite Quartal mit dem bislang stärksten Minus von 4,6 Prozent“, erklärte der Geschäftsführer von Nielsen Media Research, Ludger Wibbelt. „Der Juli zeigte ein leichtes Plus und auch der September liegt mit einem Minus von 0,4 Prozent auf Vorjahresniveau. Es kann noch nicht von einer Erholung gesprochen werden, aber es mehren sich Zeichen einer Stabilisierung.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige