dpa plant neue Preise für Zeitungsverlage

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) plant ein neues Preismodell für Großkunden. Details zu der neuen Kostenstruktur hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben. Derzeit laufen Gespräche mit den Abnehmern, berichtet W&V mit Verweis auf den "Kontakter".

Anzeige

In der Branche vermutet man, dass vor allem Zeitungsverlagen günstigere Konditionen eingeräumt werden. Die dpa steht wirtschaftlich zunehmend unter Druck, Grund dafür sind Anzeigenkrise und Umwälzungen in der Print-Branche. Die WAZ-Gruppe verzichtet seit Jahresbeginn bereits völlig auf das Material der Nachrichtenagentur.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige