Zeiler will nicht zum ORF zurück

Gerhard Zeiler hat Spekulationen zurückgewiesen, er werde den Posten des Generaldirektors beim ORF übernehmen. Gegenüber dem "Standard" sagte der RTL-Chef über seine Teilnahme an den Österreichischen Medientagen: "Der heutige Auftritt ist nicht als Bewerbung für die Position des ORF-Generalintendanten zu sehen."

Anzeige

Zeiler stand dem ORF bereits von 1994 bis 1998 vor und führte den Sender aus dem Minus. Heute befindet sich der ORF wieder in einer äußerst schwierigen finanziellen Lage. Die Position des derzeitigen Generaldirektors Alexander Wrabetz gilt als unsicher.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige