Markenverband: Hauptgeschäftsführer geht

Der Markenverband hat sich von seinem Hauptgeschäftsführer Christoph Kannegießer in gegenseitigem Einvernehmen getrennt. Das meldet Kress.de. Zuvor hatte die "FAZ" berichtet, dass als Grund für die Entscheidung Kannegießers forsches Auftreten gegen große Einzelhandelskonzerne gelte. Wer der Nachfolger seines Postens wird, ist noch unbekannt.

Anzeige

Der 46 Jahre alte Jurist hatte sich in seiner zweijährigen Tätigkeit unter anderem dafür eingesetzt, das Kartellamt gegen den Handel in Stellung zu bringen. Dieser Vorstoß soll nicht bei allen Herstellern für Freude gesorgt haben. Die Mitglieder des Markenverbands fürchteten nach einer Hausdurchsuchung bei Edeka negative Rückwirkungen auf ihr Geschäft.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige