Anzeige

Die besten Horst-Schlämmer-Sprüche

Hape Kerkeling gibt dem "Spiegel" ein Interview, und Millionen Deutsche haben ein Problem. Der Komiker ist es müde, in die Rolle seiner schrulligen Kultfigur Horst Schlämmer zu schlüpfen; falsche Zähne, Perücke, Schmuddel-Trenchcoat und 70er-Jahre-Kassenbrille inklusive. "Vielleicht lasse ich ihn jetzt sterben", sagt der 44-Jährige unheilvoll. Dabei verdankt der Journalismus seinem wohl berühmtesten Vertreter unvergessliche Auftritte. MEEDIA hat Schlämmer-Sprüche zusammengestellt.

Anzeige

Eine Auswahl der besten Sprüche und Wahlversprechen des Kanzlerkandidaten Horst Schlämmer („Isch kandidiere!“):
„So habe ich nichts gegen Homosexuelle, aber privat finde ich das widerlich.“
„Ich bin für Integration. Ich komme aus Grevenbroich und bin selbst Intrigant.“
„18 Prozent – das ist doch nicht schlecht, hat der Doornkart auch!“
„Jeder kann mit jedem kollidieren.“
„Im Falle eines Wahlsieges wird meine ockerfarbene HSP mit den Grünen eine ‚Fango-Koalition‘ eingehen.“
„Ich habe Rücken, Kreislauf und manchmal auch Gedächtnis. Machen wir uns nichts vor: Länger als vier Jahre halt‘ ich das nich‘ durch.“
„Wenn ich Kanzler werde, bleibt das Land eine Demografie.“
„Ich verspreche Ihnen hier und heute, dass ich vier Millionen Arbeitsplätze nicht schaffen werde! Wenn ich das nicht erreiche, können Sie mich ruhig abwählen.“
Unvergessen auch seine Gastauftritte in TV-Shows, als Fahrschüler und VW-Testimonial sowie in seinen eigenen Formaten:
„Ich würde nach Hause gehen und mir einen trinken.“
(Horst Schlämmer als Quizmaster bei „Wer wird Millionär“ zu Günther Jauch bei 500.000 Euro, auf die Frage, was er an Jauchs Stelle tun würde.)
„Schätzelein, machst Du mir noch zwei Teilchen mit Sahne? Ich kriege heute nämlich noch Besuch zum Kaffee, so gegen fünf oder wann hast Du frei?“
(Schlämmer in der Bäckerei zu der Verkäuferin)
„Jetzt folgt ein wichtiger Hinweis des Gesundheitsministeriums: Das übermäßige Genießen eines Computerspiels kann zu einer gefährlichen Gesichts-Trombose führen.“
(Schlämmer in seiner Quizshow „Weisse bescheid“)
„Diese Hackfresse soll auch noch mit mir verwandt sein.“
(Schlämmer über seinen Erfinder Hape Kerkeling)
„Ja Freunde, ich habe Feierabend, ich geh‘ mir jetzt schön einen trinken, bei die Gertie Kupphut im ‚Wilddieb‘. Aber mit Laufen ist jetzt nichts mehr, denn ich hab‘ Füße, Freunde.“
(Schlämmer nach einem „anstrengenden Arbeitstag)

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige