AdAge zieht negative Bilanz

Der US-Branchendienst AdAge hat für das erste Halbjahr 2009 bei den hundert größten Medienunternehmen des Landes einen Rückgang der Einnahmen um 4,3 Prozent errechnet. Das ist seit beginn der Aufstellung im Jahr 1981 noch nicht vorgekommen. Schon 2008 war mit 0,8 Prozent Wachstum das schwächste Jahr seit 1991 gewesen.

Anzeige

Einzige Gewinner der Aufstellung sind Kabel-Unternehmen und TV-Anbieter für Kabel und Satellit: Deren Einnahmen stiegen 2008 um 7,4 Prozent. Das Kabelunternehmen Comcast hat danach Time Warner als größtes Medienunternehmen der USA (und der Welt) abgelöst.
Ein bezeichnendes Detail: Elf der letztjährigen „Top 100“ befinden sich in Insolvenz oder stehen unter Gläubigerschutz.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige