Bauer entlässt drei Chefredakteurinnen

Die Bauer Media Group bündelt sechs Zeitschriften im Bereich der wöchentlichen Frauen-Titel. Am Freitagabend bestätigte der Verlag MEEDIA-Informationen, wonach "Laura"-Chefredakteurin Viola Wallmüller ab sofort auch den Gute Laune-Titel "Mach mal Pause" sowie "Alles für die Frau" verantwortet. In einem weiteren Schritt wird die redaktionelle Betreuung von "Tina" und "Bella" unter der Leitung von "Tina"-Chefin Sabine Fäth zusammengefasst. Die drei Chefredakteurin der anderen Titel müssen gehen.

Anzeige

Der redaktionelle Umbau folgt der Logik, dass um die zwei stärksten Titel, „Laura“ und „Tina“, ein oder mehrere Satelliten gruppiert werden. Dadurch sollen Synergien geschaffen werden. Wie diese ausgestaltet werden können, müssen nun die verbleibenden Chefredakteurinnen ermitteln. In einigen Wochen sollen sie der Geschäftsführung ein Konzept vorlegen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dann auch in den Redaktionen Stellen eingespart werden.
Die bisherigen Chefredakteurinnen Alexandra O’Mullan („Mach mal Pause“), Imme Schröder („Alles für die Frau“) sowie Nina Maurischat („Bella“) wurden am Freitag von Ihren Aufgaben freigestellt und werden das Haus verlassen. Alle drei, so wird im Verlag versichert, hätten einen guten Job gemacht. Allerdings habe die anhaltend schwierige Anzeigensituation die Maßnahme erforderlich gemacht.
Am Montag werden die Redaktionen über die künftigen Arbeitsabläufe informiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige