Anzeige

BBC relauncht Website und streicht 90 Stellen

Die BBC wird ihren gesamten Web-Auftritt radikal umbauen, um Social Media mehr Gewicht zu verleihen. Gleichzeitig wurde bekannt, dass rund 90 Stellen in der Verwaltung gestrichen werden sollen. Der Sender will die Arbeit laut Guardian an ein Privatunternehmen outsourcen, das Mitarbeiter im indischen Chennai beschäftigt.

Anzeige

Zu dem Vorhaben äußerte der Vize-Chef der Gewerkschaft Bectu, Luke Crawley, ernste Bedenken: „Es wird interessant sein zu erfahren, sie die BBC die Informationssicherheit gewährleisten will.“

Im Rahmen des Relaunch‘ des Website will sich die BBC verstärkt Sozialen Plattformen öffnen und beispielsweise mit MySpace kooperieren. Die neuen Social-Media-Funktionen sollen zunächst in die „Strictly Come Dancing“-Seite integriert werden. Details wollte der Sender nicht nennen. Allerdings erklärte der zuständige Controller of Vision and Online, Anthony Rose: „Darunter fällt auch der Plan, Nutzern die Möglichkeit zu geben, bestimmte Szenen während des Fernsehens zu kommentieren und zu sehen, was andere Nutzer über dieselbe Szene sagten.“ Weitere Änderungen betreffen die Navigation; hier soll der Nutzer schneller die relevante Information auffinden können.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige