Warnstreiks beim RBB angekündigt

Die Gewerkschaft ver.di und der DJV haben für den heutigen Donnerstag einen Warnstreik im Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) angekündigt. In der vergangenen Woche hatten sie die Gehalts- und Honorartarifverhandlungen mit dem Sender für gescheitert erklärt.

Anzeige

Die Gewerkschaften beklagten, dass der RBB ein Angebot für Gehaltserhöhungen mit einer gleichzeitigen Verschlechterungen in der Gehaltsstruktur verbunden hätten. RBB-Verwaltungsdirektor Hagen Brandstäter erklärt, man habe „ein gutes Angebot unterbreitet, das sich im Rahmen anderer ARD-Sender bewegt.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige