Anzeige

Bauer macht Kölner Druckerei dicht

Schlechte Nachrichten für den Standort Köln: Die Geschäftsleitung der Bauer Media Group hat heute beschlossen, den Druckstandort Köln zu schließen. Grund für die Entscheidung sind – laut Verlagsmitteilung – die schlechten "wirtschaftlichen Rahmenbedingungen" in der Druckindustrie. "Die Marktsituation lässt es seit Jahren nicht zu, die Druckerei in Köln wirtschaftlich rentabel zu betreiben." Die Produktion geht allerdings erst einmal weiter. Ein genauer Zeitpunkt für die Schließung steht noch nicht fest.

Anzeige

In einem ersten Schritt werden die Mitarbeitervertreter und das Verlagsmanagement anfangen über einen Interessensausgleich zu verhandeln.

Nach Angaben des Verlages wird die Druckerei alleine in diesem Jahr „mit einem deutlichen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe abschließen.“ Weiter heißt es in der Mitteilung: „Diese Entwicklung ist insbesondere auch vor dem Hintergrund bedauerlich, dass 2007 bis 2009 12,3 Millionen Euro in den Standort investiert wurden, um die betriebsinternen Abläufe zu optimieren und den Negativtrend der Ergebnisse aufzuhalten.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige