Springer: Comeback der Goldenen Kamera

Ist die Medienkrise vorbei? Vor einem Jahr verkündete Springer-Chef Mathias Döpfner, dass der Verlag im Jahr 2009 aus Kostengründen keine teuren Galas, Bankette und Preisverleihungen veranstaltet. Dieses Embargo ist vorbei. Am 30. Januar 2010 verleiht die "Hörzu" nun zum 45. Mal wieder im großen Stil ihren TV-Preis die Goldene Kamera. Das Event findet in der Ullstein-Halle der Axel Springer AG in Berlin statt und wird ab 20.15 Uhr live im ZDF ausgestrahlt.

Anzeige

„Die Preisträger der Nominierten-Kategorien sowie der beste Nachwuchsschauspieler werden in gewohnter Manier von der „Hörzu“-Jury gewählt, die sich jedes Jahr neu formiert“, heißt es in einer Verlagsmitteilung. In diesem Jahr besteht das achtköpfige Juroren-Gremium aus Chefredakteur Christian Hellmann, Produzenten Martin Hoffmann, dem ehemaligen ZDF-Fernsehspielchef Hans Janke, Schauspieler Jan Josef Liefers, Moderatorin Caren Miosga, Bastian Pastewka sowie den „Hörzu“-Redakteurinnen Julia Brinckman und Angela Meyer-Barg.

Bereits im Sommer spekulierte der „Spiegel“, dass Hape Kerkeling von Springer als Moderator verpflichtet wurde. Eine offizielle Bestätigung der Personalie steht allerdings noch aus.

Mit der Verleihung der Goldenen Kamera beendete der Verlag seinen einjährigen selbst auferlegten Gala-Verzicht. Die Vorstandslogik hinter dem Beschluss: Man verzichtet auf Feiern, Champagner & Co. und hofft so betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden – was bisher auch gelang. Neben dem TV-Preis waren auch das Goldenen Lenkrad der „Sport Bild“ und der „Sport Bild“ Award von dem Embargo betroffen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige