„Tagesspiegel“ verknüpft Online und Print

Der "Tagesspiegel" legt seine Online- und Print-Redaktionen zusammen. Zu diesem Zweck ziehen die insgesamt rund 150 Redakteure am 2. Oktober in ein historisches Industriegebäude in Berlin Kreuzberg.

Anzeige

Die Zusammenlegung soll vor allem der engeren Verzahnung von Online und Print dienen. Reportagen, Analysen und Hintergründe sollen künftig flexibler gehandhabt werden, Meldungen schneller online sein.

Im neuen Haus befinden sich auch die Redaktionen von Zeit Online, „Zitty“ und „Zweite Hand“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige