Polanski-Verhaftung war vorbereitet

Die Verhaftung von Roman Polanski in Zürich ist von langer Hand vorbereitet worden. Nach Informationen der "Los Angeles Times" wusste die Staatsanwaltschaft von Los Angeles von den Reiseabsichten des Regisseurs und hat bereits vor einer Woche einen Haftbefehl an die Schweiz geschickt, die ein Auslieferungsabkommen mit den USA hat.

Anzeige

Der 76-Jährige, der in Frankreich und Polen lebt, befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Ihm droht die Überstellung und an die US-Behörden und der Prozess in den USA.

Polanski war wegen einer 32 Jahre zurückliegenden Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens verhaftet worden. Für das Verbrechen hat er sich öffentlich entschuldigt. Das Opfer hat dem Star-Regisseur mittlerweile verziehen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige