Anzeige

„Spiegel“: Piel wird 2011 ARD-Intendantin

Die offizielle Nominierung soll zwar erst im kommenden Jahr erfolgen, doch der "Spiegel" meldet vorab: WDR-Intendantin Monika Piel wird nach dem Willen der Senderchefs Nachfolgerin von ARD-Oberboss Peter Boudgoust. Dies haben die Intendanten auf ihrer jüngsten Tagung in Hamburg einvernehmlich beschlossen, so das Nachrichtenmagazin. Die 58-Jährige wird damit als erste Frau überhaupt ARD-Vorsitzende. Der WDR signalisierte bereits, dass der Sender den Vorsitz übernehmen wolle, wenn man darum gebeten werde.

Anzeige
Anzeige

Die RBB-Intendantin Dagmar Reim und der HR-Intendant Helmut Reitze hätten laut „Spiegel“ noch vor Piel den Vorsitz übernehmen können. Beide hätten aber kein Interesse daran gehabt, die Sender-Gesamtregie auszuüben. Der Sendervorsitz wechselt turnusmäßig zwischen den Landes-Anstalten. SWR-Intendant Boudgoust hat das Amt noch bis Ende kommenden Jahres inne.
Auf Anfrage des Magazins habe die ARD erklärt: „Der WDR wäre bereit, den ARD-Vorsitz 2011 zu übernehmen, wenn er von den Intendantinnen und Intendanten offiziell als nächste Vorsitzanstalt vorgeschlagen wird und die Gremien diesem Vorschlag dann zustimmen.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*