Anzeige

Top.de: Promi-Website zum Mitmachen

Die Axel Springer AG und United Internet verbünden sich und wollen noch 2009 die neue Promi-Website Top.de starten. Das Ganze soll laut United-Internet-Vorstand Matthias Ehrlich eine Art "Celebrity Portal zum Mitmachen" werden. Mit haufenweise Abstimmungen, Star-Barometern und Bewertungen. Auch Community-Elemente sind geplant. Die Promi-News sollen von Bild Digital kommen. United Internet kümmert sich um Technik und Vermarktung.

Anzeige

Außerdem soll United Internet über seine Websites GMX.de und Web.de Besucher zu Top.de schleusen. Springer würde als Inhalte-Lieferant an den bei Top.de erzielten Umsätzen beteiligt. Bei Bild Digital soll für Top.de eine eigene kleine Redaktion eingerichtet werden. Die Nutzer sollen möglichst großflächig eingebunden werden. Jede Geschichte solle einen „Aufreger“ enthalten, sagte Ehrlich im Rahmen der Internet-Marketing-MesseDemexco, bei der er das Projekt vorstellte. „Hier können die User mitmachen, mit diskutieren und sich einklinken“, so Ehrlich. Wer besonders eifrig kommentiert und abstimmt kann im Top.de-Nutzer-Ranking vom „Fan“ zum „Klatsch-Chef“ aufsteigen.

Die Nutzer-Bewertungen sollen auch darüber entscheiden, welche Promi-Geschichte Aufmacher ist. Ein genaues Startdatum für Top.de wurde noch nicht genannt. Es soll aber auf jeden Fall noch im Laufe des Jahres losgehen. Auf der Website Top.de sieht man bisher nur einen Vorhang, der den Großteil eines Screenshots verdeckt. Man darf gespannt sein.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige