OVK-Prognose: Online-Werbung legt um 10 % zu

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) prognostiziert der Online-Werbung für das laufende Jahr ein Plus von zehn Prozent. Die Ausgaben werden im Geschäftsjahr 2009 auf insgesamt vier Milliarden Euro steigen. Der OVK bestätigte damit seine Anfang diesen Jahres getroffene Prognose.

Anzeige

Laut der aktuellen OVK-Prognose wird Online-Werbung Platz drei hinter klassischer TV- und Zeitungswerbung mit 36,7 beziehungsweise 21,9 Prozent einnehmen und erstmalig das Werbesegment der Publikums- und Fachzeitschriften mit einem Anteil von insgesamt 15,8 Prozent überholen. Im Vergleich zu 2008 werde der Online-Werbemarkt in diesem Jahr seinen Anteil am Gesamtwerbemarkt um zwei Prozent auf 16,6 Prozent ausbauen.

„Trotz angespannter Wirtschaftslage wird Online-Werbung in diesem Jahr Brutto um zehn Prozent zulegen“, erklärte der OVK-Vorsitzender Paul Mudter. „Das Nettowachstum schätzen wir auf zwei bis drei Prozent. Für die nächsten zwei Jahre rechnen wir mit einem weiteren Anstieg des Bruttowerbevolumens. Treiber dafür sind neben Performance-orientierten Kampagnen die verstärkt zunehmende Markenkommunikation im Bereich der klassischen Online-Werbung.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige