Neue Strukturen bei Studio Hamburg

Studio Hamburg hat seine Strukturen neu geordnet. Nach Informationen des "Hamburger Abendblatt" reduzierte der Chef der Produktionsgesellschaft, Michael Lehmann, die Anzahl der Abteilungen von sechs auf zwei. Außerdem sollen die Kooperationen und Beteiligungen mit anderen Produktionsfirmen ausgebaut werden.

Anzeige

Bereits heute ist Studio Hamburg an Blodheim TV mit 45 Prozent beteiligt, an Serienwerft mit 25 Prozent. Der Einstieg bei Agenda Media steht bevor.

Zu den Umstrukturierungen erklärte Lehmann, man unterscheide bei Studio Hamburg künftig nur noch zwischen fiktionalen und non-fiktionalen Produktionen. Von der Neuordnung erwarte man vor allem „flachere Hierarchien und noch motiviertere Mitarbeiter“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige