Fernsehpreis-Nominierungen für Wahlsendungen

Die Jury des Deutschen Fernsehpreises hat wenige Tage vor der Verleihung noch ein paar Wahl-Formate nachnominiert. In der Kategorie "Beste Informationssendung/Moderation", für die der Wahlkampf noch abgewartet wurde, kämpfen nun ARD, ZDF und RTL um den Preis.

Anzeige

Für die ARD geht die „Wahlrena“ ins Rennen, die Sendung, in der Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier am 7. und 8. September unter der Leitung von Andreas Chichowitz und Jörg Schönenborn von Bürgern befragt wurden. Vom ZDF wurde das „Wahlforum“ nominiert, die gelungene Sendung mit Bettina Schausten und Christian Sievers, bei der in drei Ausgaben Politiker über bestimmte Themen diskutierten. Die RTL-Nominierung ist keine echte Fernsehsendung, mit dem „RTL-Wahlbus“ und die „Wahlstraße“ wurden stattdessen zwei Rubriken aus den Nachrichtensendungen nominiert.

Die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises findet am Samstag in Köln statt und wird ab 20.15 Uhr live von Sat.1 übertragen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige