Omniture und ComScore verbünden sich

Die führenden Web-Marktforscher Omniture und ComScore wollen gemeinsam ein neues System für die Reichweiten-Messung im Internet entwickeln. Die beiden US-Firmen nehmen damit eines der größten Probleme für Online-Medien ins Visier, nämlich die verlässliche Dokumentation von Reichweiten und Zielgruppen gegenüber den Werbekunden. Im Hintergrund der Kooperation steht die Softwarefirma Adobe, die vor wenigen Tagen eine Übernahme von Omniture zum Preis von 1,8 Milliarden Dollar vereinbart hat.

Anzeige

Omniture and ComScore betonen in einer gemeinsamen Erklärung, die Stärken ihrer jeweiligen Systeme würden sich perfekt ergänzen: Omniture hat seine Stärken bei der technischen Traffic-Messung, während ComScore auf klassische Marktforschung mit Befragungen setzt.  Omniture-Chef CEO Josh James sagte: „Mit dieser Partnerschaft können wir Web-Publisher mit verlässlichen Zahlen und differenzierten Zielgruppenanalysen versorgen.“
Marktführer auf dem Gebiet der Online-Marktforschung ist einstweilen Nielsen; gerade aus dem Printbereich kommende Verlage beklagen aber oft, dass die Online-Nutzerdaten nicht an den in Jahrzehnten entwickelten Standard in der Print-Marktforschung heranreichen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige