„Die 25 witzigsten TV-Momente“ siegen

Klare Sache an der Tabellenspitze: Am Samstagabend dominierte RTL das Geschehen nach Belieben. 2,31 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Sonja-Zietlow-Show "Die 25 witzigsten TV-Momente 2009" - ein toller Marktanteil von 23,3% und ein deutlicher Sieg. Die weiteren Plätze gehen mit der Bundesliga-"Sportschau" und der 20-Uhr-"Tagesschau" an Das Erste, um 20.15 Uhr kam Sat.1 mit "Flutsch und weg" RTL am nächsten. Unterdessen starteten die neuen Magazine des Vierten katastrophal.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Kaum messbare 0,00 bis 0,01 Mio. Werberelevante schauten am Vorabend „Look Magazine“ und „Globe Magazine“ im Vierten – die Marktanteile lagen bei 0,1% und damit meilenweit unter den Normalwerten des Senders (0,7%). Erfreulicher sah es für den gerelaunchten Sender dann um 20.15 Uhr aus: Spielfilm „Rules – Sekunden der Entscheidung“ kam mit 0,14 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf gute 1,4%. Für die beiden neuen Magazine brauchen die Senderverantwortlichen aber noch einen langen Atem.

Aber zurück an die Tabellenspitze: Um 20.15 Uhr kam Sat.1-Film „Flutsch und weg“ wie angedeutet RTL am nächsten. Immerhin 1,53 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Animationsspaß – ein guter Marktanteil von 15,6%. ProSieben blieb mit „Into the Blue“ hingegen bei schwachen Werten von 1,02 Mio. und 10,3% hängen und musste sich damit beinahe auch dem ZDF geschlagen geben, wo der Samstagskrimi „Einsatz in Hamburg“ von 0,94 Mio. jungen Fans eingeschaltet wurde – gute 9,6%. Die Kollegen vom Ersten hatten ab 20.15 Uhr erwartungsgemäß nichts mehr im jungen Publikum zu melden: Der „Musikantenstadl“ blieb bei 0,29 Mio. und 3,0% hängen.

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga schaute die Branche vor allem auf den Start der neuen kabel-eins-Serie „Eleventh Hour“. Mit 0,67 Mio. Werberelevanten und einem Marktanteil von 6,5% verlief die Premiere um 21.15 Uhr recht erfolgreich, „Eleventh Hour“ war damit das meistgesehene Programm des kabel-eins-Tages. „Without a Trace“ blieb zuvor hingegen bei unbefreidigenden 5,3% hängen, „Medical Investigation“ kam um 22.15 Uhr auf solide 6,1%. Die Nummer 1 bei Vox, RTL II und kabel eins war aber der Vox-Film „Men of Honor“, der um 20.15 Uhr mit 0,82 Mio. 14- bis 49-Jährigen gute 8,3% erreichte. Die Doku-Soap „Menschen, Tiere & Doktoren – Die Chance“ startete um 17 Uhr mit okayen 7,6%. Gar keine Chance hatte RTL II: „Das verschwundene Zimmer“ kam um 20.15 Uhr auf nur 4,7%. Immerhin: Um 22.40 Uhr kletterte „Road House“ auf 7,2%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt siegte Das Erste noch klarer als RTL bei den jungen Zuschauern. Die ersten drei Plätze gehen an die ARD. So schalteten die 20-Uhr-„Tagesschau“ 6,54 Mio. (28,8%) ein, der „Musikantenstadl“ kam auf 5,63 Mio. (21,8%) und die Bundesliga-„Sportschau“ ab 18.55 Uhr auf 5,01 Mio. (27,2%). Stärkster Konkurrent war der ZDF-Krimi „Einsatz in Hamburg“ mit 4,92 Mio. Zuschauern und sehr guten 18,7%, „Die 25 witzigsten TV-Momente 2009“ kam bei RTL auf eher mittelmäßige Werte von 3,48 Mio. und 13,4%.

Sehr starke Zahlen gab es auch später noch einmal für Das Erste: Den Boxkampf von Sebastian Sylvester verfolgten ab 23.45 Uhr im Durchschnitt 3,34 Mio. Sportfans – zu dieser Zeit ein fabelhafter Marktanteil von 26,1%. Abseits von ARD, ZDF und RTL setzte sich Sat.1-Film „Flutsch und Weg“ durch: 2,48 Mio. reichten hier aber nur für 9,5%. ProSieben kam mit „Into the Blue“ sogar nur auf 5,5% und lag damit nur knapp vor kabel eins („Eleventh Hour“: 4,2%) und Vox („Men of Honor“: 4,3%). Stärkstes Programm der kleineren Sender war „Eine Wahl: Parolen, Patzer und Polemik“, das um 21.45 Uhr im NDR Fernsehen 0,86 Mio. Leute (3,4%) einschalteten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige