Google will Bücher nachdrucken

Nach dem ReCaptcha-Kauf der nächste Google-Streich in Sachen Literatur-Digitalisierung: In den USA haben Google und der Buchdrucker On Demand Books eine neue Kooperation beschlossen. Mit Hilfe spezieller On Demand-Drucker soll es nun ermöglicht werden, die über zwei Millionen copyrightfreien Bücher, die Google bereits digitalisierte hat, drucken und binden zu lassen.

Anzeige

Bislang konnte man die Google-Bibliothek nur an Computer-Bildschirmen oder mit eReadern lesen.

Der neue Service wird erst einmal nur für solche Werke angeboten, deren Copyright bereits erloschen ist. Darüber hinaus digitalisiert Google seit längerem schon fleißig auch geschützte aber vergriffenen Bücher. Gegen dieses Vorgehen kämpfen seit längerem schon Verlage, Politikr und Autoren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige