Studie: Wahlblogs stoßen kaum auf Interesse

Deutsche Blogs zur Bundestagswahl stoßen kaum auf Interesse. Viel beliebter sind Tagebuch-, Reise- und Fotoblogs. Das hat eine Studie der Marktforschungsagentur Fittkau & Maaß ergeben. Demnach interessieren sich gerade einmal 4,7 Prozent für Blogs zur Wahl.

Anzeige

Die beliebtesten Weblogs sind Tagebücher und Erlebnisberichte, die von 43,4 Prozent der deutschen Nutzer angesurft werden. Auf Platz zwei folgen Fotoblogs mit 32 Prozent gefolgt von Reiseblogs mit 28,4 Prozent. Auch im Vergleich mit anderen Web-Informationsquellen zum Thema Politik schneiden Blogs schlecht ab. Wichtigste Medien sind hier die Web-Auftritte von Zeitschriften und Zeitungen mit jeweils 51 Prozent bzw. 50,7 Prozent. Blogs rangieren abgeschlagen mit 4,9 Prozent auf den hinteren Plätzen.

Im Rahmen der W3B-Studie von Fittkau & Maaß wurden 121.233 deutschsprachige Internet-Nutzer in einem Zeitraum von fünf Wochen befragt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige