JCDecaux übernimmt Mehrheit an Wall AG

Der französische Werbekonzern JC Decaux hat die Mehrheit an der Berliner Wall AG übernommen. Wie die "Berliner Morgenpost" auf ihrer Internetseite berichtet, hat der Gründer Hans Wall seine Anteile in Höhe von 50,1 Prozent an den Konkurrenten verkauft. JCDecaux besitzt damit 90,1 Prozent an der Außenwerbe-Unternehmen.

Anzeige

Die restlichen 9,9 Prozent bleiben im Besitz des Sohns des Unternehmensgründers, Daniel Wall, der auch weiterhin als Vorstandsvorsitzender der AG fungiert.

Die Wall-Gruppe wurde 1976 gegründet und ist heute mit einem Jahresumsatz von rund 115 Millionen Euro die Nummer Zwei auf dem deutschen Außenwerbemarkt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige