Facebook kurz vor Break-Even

Das kam schneller als erwartet: Das weltgrößte Social Network steht kurz vor dem Sprung in die Gewinnzone. Eigentlich war ein positiver cash-flow erst im nächsten Jahr angepeilt worden, doch offensichtlich ist dies bereits im letzten Quartal gelungen. Zumindest verkündet CEO Mark Zuckerberg die frohe Kunde im Facebook-Blog. Zudem habe man kürzlich den 300-Millionensten User begrüßen können. Um diese gewaltige Masse besser miteinander zu vernetzen, soll offenbar ein VoIP-Dienst eingerichtet werden.

Anzeige

Facebook ist in den meisten Belangen das größte und innovativsten soziale Netzwerk im Web. Man hat die meisten Mitglieder, zahlreiche Innovationen, die durch die offene Schnittstelle zumeist von externen Entwicklern eingespeist werden, machen Facebook auch zur entwicklungsstärksten und kommunikativsten Community im Internet. In punkto Wirtschaftlichkeit ist das Team um Gründer Mark Zuckerberg allerdings nicht Vorreiter. Die deutsche VZ-Gruppe schaffte in diesem Jahr immerhin für zwei Monate für ein Plus unter den Geschäftszahlen.

Doch jetzt zieht Zuckerberg nach. Bereits im vergangenen Quartal soll erstmals mehr Geld erwirtschaftet worden sein, als ausgegeben wurde. „Anfang dieses Jahres hatten wir erwartet, irgendwann 2010 einen positiven cash-flow zu erreichen, daher freue ich mich um so mehr, mitzuteilen, dass wir diesen Meilenstein bereits im abgelaufenen Quartal passiert haben“, so Zuckerberg in dem Blogeintrag. „Dieser Schritt war für uns besonders wichtig, um Facebook als nachhaltigen, starken und unabhängigen Service zu positionieren.“ Wie hoch die Einnahmen sind, die eingefahren werden konnten, wurde allerdings verschwiegen.

Mit über 300 Millionen Mitgliedern ist Facebook mit Abstand die größte Internet-Community der Welt. Die VZ-Gruppe kann gerade einmal 15 Millionen Nutzer in den drei Netzwerken StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ vorweisen. Allerdings sind die Berliner nur auf dem deutschen Markt vertreten und dort immer noch schätzungsweise dreimal größer als Facebook. Genaue Angaben sind hier nicht möglich, weil Facebook bislang noch keine Nutzerzahlen für den deutschen Markt veröffentlicht hat.

Um diese Masse an Mitgliedern noch besser miteinander zu vernetzen, ist offenbar ein neues Kommunikations-Tool in der Entstehung: Voice over IP (VoIP). Facebook-User sollen über den Dienst kostenfrei miteinander telefonieren und sogar Anrufe aus dem Festnetz empfangen können. Für die technische Umsetzung hat man sich mit Skype-Konkurrent Vivox zusammengetan.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige