Springer führt polnische Zeitungen zusammen

Der Axel Springer Verlag hat in Polen die beiden Zeitungsmarken "Dziennik" und "Gazeta Prawna" zu einer neuen überregionale Qualitätstageszeitung fusioniert: "Dziennik Gazeta Prawna". Herausgegeben wird der neue Titel von Infor Biznes, einem Joint Venture von Axel Springer Polen und dem Wirtschaftsverlag Infor PL.

Anzeige

Inhaltlich setzt „Dziennik Gazeta Prawna“ auf drei Schwerpunkte: Nachrichten, Recht und Steuern sowie Wirtschaft und Finanzen. Die neue Zeitung setzt zudem sehr stark auf Kommentare, Analysen und Expertenmeinungen. Chefredakteur ist Michal Kobosko, ehemaliger Chefredakteur des von Axel Springer Polen herausgegebenen Wirtschaftsmagazins „Newsweek“ Polen.

„Dziennik Gazeta Prawna“ ist am Kiosk zum Preis von PLN 2,60 (Montag-Donnerstag) bzw. PLN 2,90 (Freitag, inklusive Specials zu Kultur, Reise und TV) erhältlich. Axel Springer Polen und Infor PL hatten sich im Juni 2009 auf die Gründung eines Joint Ventures verständigt. Dazu hatte Axel Springer Polen 49 Prozent der Anteile an Infor Biznes erworben und seine Tageszeitung „Dziennik“ sowie das Online-Portal Dziennik.pl in das gemeinsame Unternehmen eingebracht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige