Anzeige

Hacker infizieren NYTimes.com

Die "New York Times" warnt vor Werbung auf ihrer eigenen Website. Wie Allthingsdigital berichtet, ist es unbekannten Hackern offenbar gelungen, den Ad-Server der Website zu manipulieren. Beim Anklicken von NYTimes.com öffneten sich Popup-Fenster, die die Besucher auf virenverseuchte Download-Seiten umleiteten.

Anzeige
Anzeige

Bei den gefälschten Popups handelt es sich um Werbung für sogenannte Scareware. Dabei wird dem Besucher vorgegaukelt, sein Computer-System sei von Viren befallen, nur die Installation eines speziellen Programms könne helfen. Genau diese Installation aber infiziert erst den Rechner mit bösartiger Software.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*