Google-Suche: YouTube nicht die Nr. 1

Über 80 Prozent der Videoergebnisse bei der deutschen Google-Suchmaschine stammen nicht von YouTube. Das hat das Statistik-Portal VideoCounter.com in seiner Studie zum Thema "SEO für Videos" herausgefunden. Demnach sei es gerade für Unternehmen ratsam, etwa eigene Imagefilme auf mehreren Videoportalen zu veröffentlichen.

Anzeige

„Im Rahmen unserer Gespräche mit Kunden und Agenturen begegnete uns häufig
die Einschätzung, dass aufgrund der unternehmerischen Verbundenheit von
YouTube mit Google.de eine Veröffentlichung bei YouTube ausreichend für ein
gutes Video-Ranking bei Google.de sei. Dies deckte sich jedoch keineswegs
mit unseren Beobachtungen“, erklärt Robert Biermann, Vorstand der
VideoCounter.com-betreibenden Webeffekt AG, den Anlass zur Studie.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige