Anzeige

Peter Schink verlässt Springer

Er gilt als das Mastermind hinter dem Welt-Online-Wachstum der vergangenen Jahre. Jetzt verlässt Peter Schink die Axel Springer AG und macht sich selbstständig. Zusammen mit dem Web-2.0-Experten und Medienberater Steffen Büffel gründet Schink Mediati – eine "Agentur für digitale Zukunft".

Anzeige

Auf der neuen Webseite steht: „Die Digitalisierung ist der größte kulturelle Umbruch seit der Erfindung des Buchdrucks. Sie bringt Herausforderungen und schafft großartige neue Chancen“. Weiter heißt es: „Bei diesem Übergang wollen wir helfen. Mit Konzepten, Strategien, Projektmanagement und der Entwicklung von Projekten.“

Dem Vernehmen nach gelang es den beiden Existenzgründern bereits mehr als einen Verlag als Kunden zu gewinnen. Offiziell firmierte Schink bei Springer zuletzt als Head of Product Development.

Neben seiner Beratertätigkeit fungiert Büffel darüber hinaus noch als Redaktionsleiter von Blogpiloten.de.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige