Anzeige

„Yes we can dance“ ohne Chance

Als kapitaler Flop wie z.B. "Die Promi-Singles" ist die neue Sat.1-Tanz-Show "Yes we can dance" zwar nicht gestartet, doch ein großer Hit war die Premiere auch nicht. Mit 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielte die Show einen allenfalls soliden Marktanteil von 11,6%. Gegen RTL hatte Sat.1 damit aber nicht den Hauch einer Chance, den Staffelauftakt von "Wer wird Millionär?" sahen dort mit 2,36 Mio. jungen Zuschauern ungefähr doppelt so viele Leute. Und auch ProSieben landete vor "Yes we can dance".

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

ProSiebens „Rob-B-Hood“ schalteten 1,21 Mio. Werberelevante ein – ein paar mehr als „Yes we can dance“. Der Dominator des Tages war aber eindeutig RTL. Auf nahezu allen relevantenSendeplätzen lagen die Kölner meilenweit vor der Konkurrenz. In der Prime Time sprangen „Wer wird Millionär?“ und „Dr. Eckart von Hirschhausen Live! Glück kommt selten allein“ mit 23,0% und 20,8% über die 20%-Marke, am Vorabend gelang „RTL aktuell“ (20,9%) und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (23,7%) dasselbe und im Nachmittagsprogramm setzen „Verdachtsfälle“ (21,2%) und „Familien im Brennpunkt“ (22,2%) ihre Siegesserie fort. „Familien im Brennpunkt“ zog mit 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährigen sogar erneut in die Tages-Top-Ten ein.

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga dominierte Vox das Geschehen. „CSI: NY“ erzielte mit den beiden Folgen 8,4% und 9,2%, „Law & Order: Special Victims Unit“ kam danach auf 7,5% und 8,7%. Auch kabel eins kann zufrieden sein – mit 6,7% für „Ghost Whisperer“, sowie 7,9% und 6,6% für „Cold Case“. RTL II blieb mit der erneuten Wiederholung von „Hitler – Aufstieg des Bösen“ hingegen bei unbefreidigenden 5,5% hängen.

Im Ersten kam die 20-Uhr-„Tagesschau“ unterdessen auf 9,8%, der Film „Ein Hausboot zum Verlieben“ auf solide 7,2% und der „Tatort“ auf 6,6%. Das ZDF erreichte parallel dazu 7,1% mit „Der Alte“ und gute 8,8% mit der „SOKO Leipig“.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann „Wer wird Millionär?“ noch deutlicher als bei den jungen Zuschauern. 6,64 Mio. sahen den Staffelauftakt von Günther Jauchs Quiz, „Der Alte“ kam als schärfster Verfolger nur auf 4,16 Mio. Seher. Knapp dahinter folgt „Ein Hausboot zum Verlieben“ des Ersten – 4,15 Mio. waren dort dabei. Auch die „SOKO Leipzig“ erreichte mit 4,00 Mio. Sehern eine „4“ vor dem Komma. Die neue Kai-Pflaume-Show „Yes we can dance“ blieb im Gesamtpublikum bei miesen Werten stecken: Nur 1,80 Mio. sahen die Trash-Tänze – ein Marktanteil von 6,6%. ProSiebens „Rob-B-Hood“ erreichte mit 1,70 Mio. Sehern 6,4%, Vox kam mit „CSI: NY“ auf 5,5% und 6,1%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige