Springer launcht Transfermarkt-Printheft

Neue "Bibel" für Fußball-Nerds: Am Donnerstag gab die Springer-Tochter Transfermarkt.de bekannt, dass das Portal ein Print-Magazin startet. Das Saisonheft gibt einen kompletten Überblick zu allen Spieler-Transfers in den deutschen Fußball-Ligen und ist in dieser Form einzigartig auf dem Zeitschriftenmarkt. "Wir haben extra das Ende der Transferperiode abgewartet, damit wir auch wirklich jeden Wechsel im Heft haben ", sagt Transfermarkt.de-Chef Matthias Seidel. Das Heft erscheint am 17. September.

Anzeige

Transfermarkt.de rennt auch bei den Reichweiten-Erhebungen der Online-Forscher: Nach den aktuellen Zahlen der AGOF internet facts 2009-II steigerte das die Site die Reichweite im zweiten Quartal 2009 von 0,78 Millionen auf jetzt 1,06 Millionen Unique User. Das entspricht einem Plus von 36 Prozent im Vergleich zum Vorquartal.

Auf 292 Seiten gibt das neue Magazin den vollständigen Überblick über sämtliche Mannschaften, alle Transfers, Marktwerte und Beraterangaben und liefert ausführliche Statistiken und detaillierte Leistungsdaten zu allen Spielern – angefangen von der 1. Bundesliga bis hin zu allen Regionalligen. Darüber hinaus präsentiert das Saisonheft Expertenmeinungen (u.a. Thomas Helmer und Pierre Littbarski), Statistiken zu den internationalen Top-Ligen sowie Berichte zur WM-Qualifikation.

Geschäftsführer Seidel erklärt das neue Heft
Geschäftsführer Seidel glaubt an die Marktchance am Kiosk: „Die anderen machen mit ihren Heften Stimmung und gute Laune vor dem Saisonstart. Wir haben ein echtes Nachschlagewerk erstellt.“ Unter www.saisonheft.de wird derzeit das Cover schrittweise „entblättert“. Das Magazin im Kompaktformat wird bundesweit an Kiosken und im Bahnhofsbuchhandel vertrieben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige