Google will in Solar-Technologie investieren

Ungewöhnliches Engagement des wertvollsten Internetkonzerns der Welt: Wie Googles Alternative Energie-Experte Bill Weihl heute auf einer Klimakonferenz von Reuters in San Francisco mitteillte, will die Internetsuchmaschine die Entwicklung der Spiegel-Technologie bei Solaranlagen vorantreiben.

Anzeige

Google zeigt sich nach wie vor enttäuscht von den hohen Kosten für Solarstrom. Durchschnittlich kostet die Kilowattstunde in den USA etwa 12 – 18 Cents. Der Internetpionier arbeitet nun an einem Pilotprojekt, um den Preis je kWh in den nächsten zwei bis drei Jahren bis auf 5 Cent zu reduzieren.

Mit dem Bau der Spiegel-Technologie sollen die Kosten von solarthermischen Anlagen um bis zu einem Viertel sinken. Bislang hat Google weniger als 50 Millionen Dollar in Solar-Startups und -Projekte investiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige