Springer Akademie kooperiert mit Pulitzer-Uni

Die Axel Springer Akademie arbeitet in Zukunft mit der renommierten Graduate School of Journalism der Columbia University zusammen. Im Rahmen der Kooperation soll es ein Austauschprogramm und Intensivkurse geben.

Anzeige

Jan-Eric Peters, Direktor der Axel Springer Akademie: „Für viele junge Journalisten ist es ein Traum, einmal die legendäre Journalistenschule zu besuchen, die auch die Pulitzer-Preise vergibt.“ Durch die Zusammenarbeit könnten die Springer-Schüler bereits während ihrer Ausbildungszeit Auslandserfahrungen sammeln und internationale Kontakte knüpfen.
Die Columbia School wird auf ihrem New Yorker Campus exklusiv für jedes Schülerteam der Axel Springer Akademie einen Intensivkurs in ihrem „Center for Investigative Journalism“ durchführen. Der Kurs soll unter anderen von Pulitzer-Preisträgern der „New York Times“ geleitet werden. Im November fliegt die erste Gruppe der Akademie nach New York.
Für das Austauschprogramm erwartet der Axel Springer Verlag jährlich bis zu zehn Absolventen der amerikanischen Universität. Die Nachwuchsjournalisten werden dann jeweils drei Monate in einer Redaktion des Springer-Verlags in Deutschland oder bei einer Tochtergesellschaft im europäischen Ausland arbeiten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige