Anzeige

G+J: „Vitaguide“-Zukunft ungewiss

Der geplante "Vitaguide" hat es schwer: Erst fand MEEDIA ein 20-seitiges Vermarktungskonzept frei im Internet, dann gab es Ärger wegen des Namens und jetzt steht offenbar gar nicht mehr fest, ob das Gesundheits-Supplement überhaupt erscheinen wird.

Anzeige
Anzeige

Das „Hamburger Abendblatt“ zitiert einen Gruner + Jahr-Verlagssprecher, dass die „endgültige Entscheidung zum Erscheinen dieser Verlagsbeilage noch nicht getroffen ist“. Hintergrund für die Zweifel, sollen die bislang spärlichen Anzeigenbuchungen sein.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*