„Baustelle Liebe“ stürzt auf 4 Prozent

Bittere Nachrichten für RTL II: Die neue Doku-Soap "Baustelle Liebe" mit Miriam Pielhau lief in der zweiten Woche noch bescheidener als bei der Premiere. Nur 0,43 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Dienstag um 20.15 Uhr zu - ein miserabler Marktanteil von 4,0%. Deutlich besser lief es bei RTL und Sat.1: RTL holte mit "CSI: Miami", "GZSZ" und "RTL aktuell" einen Vierfachsieg, Sat.1 kam mit "Noch ein Wort und ich heirate dich!" und "Akte 09" auf tolle Marktanteile von 14,4% und 15,3%.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

„CSI: Miami“ war dabei der unangefochtene Tagessieger. 2,58 Mio. bzw. 2,38 Mio. Werberelevante sahen die beiden letzten Wiederholungen, bevor es in der kommenden Woche neue Folgen von „CSI: Miami“ und „Dr. House“ gibt, die Marktanteile lagen bei glänzenden 23,0% und 23,3%. Auch „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und „RTL aktuell“ kamen mit 23,5% und 24,8% deutlich über die 20%-Marke, erst um 22.15 Uhr fiel „Psych“ mit 16,7% ins obere Mittelmaß zurück. Sat.1 kann mit den Zahlen des Abendprogramms ähnlich zufrieden sein: Die 14,4% und 15,3% des Films „Noch ein Wort und ich heirate dich!“ und des Magazins „Akte 09“ liegen weit über dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders (10,8%).

Keine Chance hatte am Dienstag hingegen ProSieben: Von 20.15 Uhr bis 0.50 Uhr kam keine Sendung in die Nähe der ProSieben-Normalwerte. Zunächst blieb „Comedystreet XXL“ bei schwachen 9,6% hängen, dann kam „Elton vs. Simon  Die Show“ nur auf 9,4%, „Switch Reloaded“ auf 10,9% und „Broken Comedy“ auf 8,5%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gab es diesmal etwas bessere Zahlen für zwei Wahlkampf-Formate. Vor allem „Klartext zur Wahl“ überzeugte im Ersten um 22.50 Uhr mit soliden 6,1% im jungen Publikum, sowie immerhin 10,9% im Gesamtpublikum. Das „ZDF-Wahlforum“ kam parallel dazu auf 4,8% und 10,4%. Das erfolgreichste Programm von ARD und ZDF war im jungen Publikum aber der Staffelauftakt von „In aller Freundschaft“, den 0,91 Mio. 14- bis 49-Jährige auf gute 8,1% hievten. „Der Dicke“ kam zuvor auf 7,2%, im ZDF erreichten „Die Königskinder“ um 20.15 Uhr 7,4%.

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich diesmal kabel eins an die Spitze: Bud-Spencer-Film „Zwei Asse trumpfen auf“ sahen 0,79 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein toller Marktanteil von 7,5%. Sogar 8,0% erreichte um 22.25 Uhr „Harte Ziele“. Bei RTL II versöhnte „Die RTL II-Schicksalsreportage“ um 22.15 Uhr mir 8,2%, nachdem „Baustelle Liebe“ um 20.15 Uhr bekanntermaßen bei schwachen 4,0% hängen geblieben war. Auch Vox kann nicht wirklich zufrieden sein: Die „Kocharena“ schaffte es auf dem neuen Dienstagabend-Sendeplatz diesmal nur auf 5,5% und „Iron Calli“ verlor im Vergleich zur Vorwoche mehr als drei Prozentpunkte, blieb mit 8,3% aber zumindest noch über den Vox-Normalwerten.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann ein ARD-Trio den Quotenkampf. 5,76 Mio. sahen die neue „In aller Freundschaft“-Folge – ein Marktanteil von 20,7%. Dahinter folgen „Der Dicke“ (5,08 Mio.) und die 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,26 Mio.). Auf den Plätzen 4 bis 6 findet sich dann ein RTL-Trio: „CSI: Miami“ sahen 4,25 Mio. bzw. 4,07 Mio. Leute, „RTL aktuell“ 4,01 Mio. Das Trio-Trio komplettieren auf den Rängen 7 bis 9 schließlich drei ZDF-Formate: das „heute-journal“ mit 3,65 Mio. Sehern, die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe mit 3,55 Mio. und „Die Königskinder“ mit 3,51 Mio.

Zuschauerstärkstes Nicht-ARD-ZDF-RTL-Format war am Dienstag der Sat.1-Film „Noch ein Wort und ich heirate dich!“, den immerhin 2,75 Mio. einschalteten. ProSieben hatte keine Chance. verlor mit „Comedystreet XXL“ und 1,29 Mio. Sehern sogar gegen kabel-eins-Film „Zwei Asse trumpfen auf“, den 1,69 Mio. sahen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige