Groupe M bündelt Einkaufsbereiche

Die Mediaagentur-Holding Group M will die Print-Einkaufsbereiche der Dienstleister Mediaedge CIA, Mediacom und Mindshare in den USA in einer Einheit bündeln. Das berichtet Horizont.net. Damit zieht die WPP-Tochter die Konsequenzen aus den Einbrüchen im Anzeigengeschäft.

Anzeige

Gegenüber Horizont.net sagte Jürgen Blomenkamp, CEO Group M Germany, dass Deutschland von den Maßnahmen nicht betroffen sei.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige