Gerichtsurteil: „illu der Frau“ wird eingestampft

Der Alles Gute Verlag muss seine Zeitschrift "illu der Frau" aus dem Handel nehmen. Das entschied die Wettbewerbskammer des Landgerichts Magdeburg am Dienstag. Der Grund: Der Verlag aus Oebisfelde habe mit dem Namen "illu der Frau" gegen das Markenrecht verstoßen, da der Name "Super Illu" geschützt sei. Die Richter erkannten eine Verwechslungsgefahr.

Anzeige

Damit sei der Super Illu Verlag mit seiner Klage in dem Markenrechtsstreit weitgehend erfolgreich gewesen, sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch in Magdeburg. Dem Leser gegenüber sei der Eindruck erweckt worden, dass „illu der Frau“ dem Verlag zuzuordnen sei, der „Super Illu“ herausbringt.

Der Verlag aus Oebisfelde muss nicht nur alle noch vorhandenen Hefte vernichten, sondern auch Auskunft über Einnahmen und Auflage erteilen und Schadenersatz zahlen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige