Google Street View startet in der Schweiz

Der umstrittene Kartendienst Google Street View startet heute für die Schweizer Städte Basel, Bern und Zürich sowie für Portugal. Deutschland soll bald folgen. Laut tagesanzeiger.ch gibt es allerdings schon erste Probleme: nicht alle Personen und Autokennzeichen wurden verfremdet.

Anzeige

Für all jene, die ungewollt abgebildet wurden, besteht allerdings die Möglichkeit einer Intervention. „Google entfernt auf Verlangen Bilder von Nutzern, deren Kindern, Autos oder Häusern vollständig aus Street View. Selbst wenn die Bilder bereits verfremdet wurden“, heisst es in einer Pressemitteilung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige