Xonio.com geht in Chip.de auf

Beim Burda Handy-Portal Xonio.com gehen die Lichter aus. Das Angebot, geht in der Schwester Marke Chip Online auf. Alle Xonio-Mitarbeiter bleiben an Bord. Plan ist es, mit der Münchener Fusion die Reichweite von Chip.de noch weiter auszubauen. "Die werbetreibende Industrie erhält stabile und zuverlässige Reichweiten in den Zielgruppen", sagt Christian Riedel, Chefredakteur Chip Online, in der offiziellen Pressemitteilung. Riedel wird die Handy-Welt auf Chip.de künftig verantworten.

Anzeige

Die Xonio-Inhalte waren schon bisher auf Chip.de zu finden, beide Web-Auftritte gehören zum Angebot der CHIP Xonio Online GmbH. „Wir glauben, dass wir mit der Chip Handy-Welt eine deutlich höherer Marktdurchdringung im attraktiven Umfeld Handy erreichen werden, als es bisher mit dem durchaus erfolgreichen Portal Xonio.com schon möglich war“, so Riedel.

Uwe Baltner, bisheriger Chefredakteur von Xonio.com, übergibt seinen Posten an Chip.de-Chefredakteur Christian Riedel. Baltner wird neue Aufgaben in der Entwicklung neuer strategischer Geschäftsfelder bei Chip Xonio Online übernehmen.

Mit der Fusion geht zudem eine Erweiterung des Angebots einher. Zum einen soll eine Handy-Community auf Chip.de etabliert werden und zum anderen setzt man bei dem Angebot auf einen Download-Channel, in dem Angebote der App Stores von Apple bis Ovi Store integriert werden sollen.

Mit Chip Online will man seine User künftig durch die Welt des mobilen Internets und der Telekommunikation führen. Über die Domain xonio.com werde man weiterhin die entsprechenden Inhalte aufrufen können. Auf der Handy-Welt von Chip Online werden die Xonio-Geräte- und Tarif-Tests fortgeführt.

Chip Online kommt monatlich auf 6,02 Mio Unique User (AGOF internet facts I-2009).Die IVW wies im Juli für Xonio.com 1,8 Mio Visits und 16,3 Mio PIs aus.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige