Anzeige

Kein Stopp der „Welt International“

Nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" soll die Axel Springer AG die Entwicklung einer englischsprachigen Ausgabe der "Welt" auf Eis gelegt haben. Dies dementierte der Verlag allerdings gegenüber MEEDIA. "Wir arbeiten nach wie vor an 'Welt International', dem Projekt einer englischsprachigen Zeitung aus kontinentaleuropäischer Perspektive", sagte ein Springer-Sprecher.

Anzeige

Generell hat jedoch der Springer-Vorstand noch gar nicht über das Konzept gesprochen. „Der Vorstand wird sich frühestens im September zum ersten Mal mit dem Projekt beschäftigen und über das weitere Vorgehen entscheiden.“

Die neue Tabloid-Zeitung, die vor allem in Flughäfen verbreitet werden. Entwickelt wird sie unter der Regie von Art-Direktor Brian O’Connor und Christoph Keese, dem ehemaligen Chefredakteur der „Welt am Sonntag“.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige