Anzeige

Google-Europa-Chef kontert Verlagskritik

Lange hat er geschwiegen, doch jetzt äußert sich der Europa-Chef von Google zu den Vorwürfen der deutschen Medienhäuser, die Suchmaschine würde mit den Verlags-Inhalten Geld verdienen. Gegenüber dem "Spiegel" sagte Philipp Schindler: "Ich würde mich freuen, wenn die Verlage die Energie, die sie heute in die Angriffe gegen Google investieren, darauf verwenden würden, erfolgreichere Geschäftsmodelle im Netz zu entwickeln.“

Anzeige

Im „Spiegel“ weist Schindler die Vorwürfe zurück, dass Google den Verlagen schaden würde: „Stellen Sie sich einfach mal vor, es gäbe Google nicht. Würde ein einziger Verlag dann besser dastehen? Nein, im Gegenteil.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige