Anzeige

Vox holt beinahe einen Tagessieg

Toller Erfolg für Vox: Mit dem Spielfilm "Braveheart" sprang der Sender in der Donnerstags-Prime-Time auf einen grandiosen Marktanteil von 16,9% (Vox-12-Monats-Durchschnitt: 7,5%) und auf Platz 3 der Tages-Charts. Nur zwei RTL-Programme hatten am Donnerstag ein paar Zuschsuer mehr: "CSI" gewann mit 1,78 Mio. 14- bis 49-Jährigen, "GZSZ" erreichte 1,67 Mio., "Braveheart" 1,66 Mio. Noch nicht so gut in Fahrt gekommen ist das "Popstars - Warm Up" bei ProSieben, ds bei schwachen 10,8% fest hing,

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Ein bisschen besser lief es bei ProSieben im Anschluss, als Promi-Magazin „red!“ immerhin solide 11,9% einfuhr. Die „Popstars“ müssen in der kommenden Woche beim eigentlichen Staffelstart aber deutlich zulegen. Vox erzielte dank „Braveheart“ im Übrigen auch einen besseren Tagesmarktanteil als ProSieben: Mit tollen 11,0% musste man sich lediglich RTL (16,1%) und Sat.1 (13,1%) geschlagen geben, ProSieben erzielte nur 10,3%. Die Prime Time lief bei Marktführer RTL allerdings nicht extrem gut. Zwar ging Tagessieger „CSI“ mit ordentlichen 16,4% über die Ziellinie, doch „Alarm für Cobra 11“ kam zuvor nur auf 15,5% und auch „BOnes“ blieb mit 15,9% knapp unter der wichtigen 16%-Marke.

Sat.1 darf cih hingegen wie Vox über einen tollen Prime-Time-Erfolg freuen: „Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag“ holte am Donnerstag mit 1,60 Mio. 14- bis 49-Jährigen Platz 4 und einen Marktanteil von 15,2%. Danach gab es noch 12,7% für „Navy CIS“ und 12,5% für „Numb3rs“. Ebenfalls stark war RTL II: mit 8,5% für „Law & Order: New York“ und 9,4% für den „Frauentausch“. Keine Chance auf gute Zahlen hatte in der Prime Time hingegen kabel eins. „Die strengsten Eltern der Welt“ blieb bei schwachen 4,7% hängen, „Mein Mann, sein Hobby und ich“ sogar bei 3,7%. kabel eins rutschte damit in etwa auf Super-RTL-Niveau. Dort kam „Upps! Die Pannenshow“ nämlich auf gewohnt gute 3,8%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich die 20-Uhr-„Tagesschau“ an die Spitze: 0,92 Mio. junge Zuschauer beförderten sie auf gute 10,8%. Im Anschluss ging es mit „Utta Danella – Das Familiengeheimnis“ allerdings auf miese 4,8% hinunter, erst der Spätfilm „Solange Du da bist“ erzielte mit 8,5% noch einmal einen guten Wert. Das ZDF kam in der gesamten Prime Time auf keine guten Zahlen im jungen Publkum: „Kommissar Rex“ erzielte 5,2%, die „ZDF.reporter“ 5,3%, das „heute-journal“ 6,1% und „Maybrit Illner“ nur 2,9%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich der „Utta Danell“-Film des Ersten durch. 4,44 Mio. sahen „Das Familiengeheimnis – ein Marktanteil von 16,4%. Hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,17 Mio.) und der 19-Uhr-„heute“-Ausgabe (3,72 Mio.) folgt mit „CSI: Den Tätern auf der Spur“ dann das zuschauerstärkste RTL-Programm. 3,59 Mio. sahen die Krimiserie. „Kommissar Rex“ hatte hingegen keine Chance auf die ganz vorderen Plätze. Mit 3,26 Mio. Zuschauern blieb der ZDF-Serie Platz 6 und ein unbefreidigender Marktanteil von 12,2%.

Außerhalb von ARD, ZDF und RTL setzte sich auch hier der Vox-Film „Braveheart“ an die Spitze: Mit 2,47 Mio. Zuschauern holte er Platz 15 und einen sehr starken Marktanteil von 10,3%. Stärkstes Sat.1-Programm war mit 2,39 Mio. Sehern „Richterin Barbara Salesch“, die damit um 15 Uhr 25,4% erzielte. Auch Prime-Time-Film „Freaky Friday“ landete mit 2,34 Mio. Zuschauern über der 2-Mio.-Marke, blieb mit 8,8% aber unter den Sat.1-Normalwerten. Bei den kleineren Sendern verwies das NDR Fernsehen die Konkurrentz auf die Plätze: „Länder – Menschen – Abenteuer“ sahen um 20.15 Uhr ebenso 1,25 Mio. Leute wie im Anschluss „Stürme in Afrika“. Die Marktanteile der beiden Programme lagen damit bei sehr guten 4,7% und 5,7%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige