Deutsche Medien drosseln Web-Zukäufe

Die deutschen Verlage und TV-Unternehmen haben im Jahr 2009 bislang deutlich weniger Zukäufe getätigt als noch vor einem Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Strategieberatung OC&C, die Kress.de vorliegt. In diesem Jahr gab es bislang 16 Zukäufe. Im vergangenen Jahr waren es noch 98.

Anzeige

„Der Markt ist relativ gesättigt, und die einzelnen Beteiligungsfelder sind weitgehend begrenzt. Zudem sind vielversprechende Geschäftsmodelle derzeit Mangelware“, sagt OC&C-Partner Michael Rzesnitzek .

Die Studie sieht für Paid Content-Modelle keine ernsthaften Marktchancen. Erfolg versprechend wären jedoch klar umrissene Community- und Zielgruppen-Angebote wie Springers Transfermarkt.de.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige