Spiegel TV startet YouTube-Kanal

Ein weiterer Verwertungskanal für aktuelle Berichte, preisgekrönte Reportagen und Dokumentationen: Spiegel TV wagt ein interessantes Experiment und startet einen eigenen YouTube-Kanal. Die Hamburger sind nicht der erste deutsche TV-Sender auf Googles Video-Portal. Doch bislang enttäuschten die YouTube-Channels fast aller einheimischen TV-Rivalen. Spiegel TV hat also beste Chancen, ein erfolgreiches Angebot zu etablieren. Zum Start sind erst einmal 42 kurze Video-Beiträge online.

Anzeige

Die Länge der einzelnen Clips variiert zwischen zwei und fünf Minuten. Inhaltlich beschäftigen sich die Berichte mit der Berlin Fashion Week, mit Englisch-Kursen im Kindergarten oder Antisemitismus in der DDR.

„Mit unserem Kanal auf YouTube vollziehen wir einen logischen Schritt: Wir verbinden unsere Inhalte mit den interaktiven Möglichkeiten der Plattform und wollen Erfahrungen mit der Reichweite und den Zielgruppen machen“, sagt Nabil Moghib, Herstellungsleiter Neue Medien bei Spiegel TV.

Die Hamburger haben den Kanal jedoch nicht alleine umgesetzt. Google half tatkräftig mit. So kommentiert Andreas Briese von YouTube: „Die interaktiven Möglichkeiten von YouTube und das Spiegel TV-Programmangebot ergänzen und bereichern sich gegenseitig. Davon profitieren sowohl die Spiegel TV-Fernsehzuschauer als auch die YouTube Nutzer. Spiegel TV setzt Maßstäbe für professionellen TV-Journalismus und deshalb freuen wir uns sehr, Spiegel TV als neuen Partner mit seinen hochwertigen Inhalten auf unserer Videoplattform begrüßen zu können.“  

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige