Rudi Assauers Videoblog ist illegal

Rudi Assauer, Ex-Manager von Schalke 04, droht Ärger mit der Bezirksregierung Düsseldorf. In seinem neuen Videoblog "Rudis Zündstoff" wirbt Assauer verbotener Weise für den englischen Sportwettenanbieter Betfair, über dessen Web-Auftritt das Blog ins Netz gestellt wird. Jetzt könnte dem Schalke-Urgestein eine Strafe von 100.000 Euro auferlegt werden. "Ich lasse mir doch keinen Maulkorb anlegen, weil ich die Bundesliga kommentiere", entgegnet Assauer in gewohnt ruppiger Manier.

Anzeige

Das Video-Blog ist am 6. August gestartet. Inhaltlich geht es einzig und allein um die neue Bundesliga-Saison und sein Verhältnis zu den Knappen aus Gelsenkirchen. Am Ende des vierminütigen Clips zündet sich Assauer ein Zigarre an und sagt: „Betfair, da gibt’s die besten Quoten. Den Rest kannst Du in der Pfeife rauchen.“

Dass dies den Tatbestand der in Deutschland unerlaubten Werbung für Glückspiel erfüllt, scheint Assauer nicht zu verstehen. „Es ist mir völlig unverständlich, dass man nicht einmal mehr über Fußball sprechen darf, ohne Ärger mit den Behörden zu bekommen“, so der ehemalige Schalke-Manager. Die Bezirksbehörde Düsseldorf droht Assauer mit einer Ordnungsverfügung und einen Zwangsgeld in Höhe von 100.000 Euro. „In meinem Videoblog werde ich auch in Zukunft sagen, was Sache ist“, erklärt Assauer weiter.

Betfair will mit dieser Werbeform seinen Bekanntheitsgrad in Deutschland steigern. Assauer sei ein meinungsstarker Fussball-Experte mit fundiertem Fachwissen und deshalb der richtige Mann für diesen Job. „Denn auch auf der Wettbörse sind fundierte Meinungen gefragt, um erfolgreiche Wetten abschließen zu können“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung des Wettanbieters.

Erst kürzlich war der 65-Jährige mit seiner Ex-Lebensgefährtin Simone Thomalla in die Schlagzeilen geraten. Auf Sylt wurde Assauer dabei fotografiert, wie er die Schauspielerin tätlich angriff. Thomalla und Assauer einigten sich außergerichtlich.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige