London: ROH produziert Twitter-Oper

Das altehrwürdige Londoner Royal Opera House (ROH) wagt ein Web-Experiment und produziert die welterste Twitter-Oper. Das Libretto dazu entsteht aus den kurzen Tweets, die die Community liefert. Die fertige Oper soll am ersten September-Wochenende uraufgeführt werden.

Anzeige

Auf dem Blog des Royal Opera House heißt es: „Wir ergründen, wie kurze 140-Buchstaben-Beiträge aufeinander aufbauen und eine nicht-lineare Erzählung erzeugen können.“

Was bisher dabei herausgekommen ist, können Sie hier lesen.

Das Projekt ist am 3. August gestartet. Mitmachen können alle registrierten Nutzer des Micro-Blogging-Services.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige