Tukur: Vom Mörder zum Tatort-Kommissar

Urlich Tukur wird neuer Tatort-Kommisar in Hessen. Wie "Bild" berichtet, besetzt der Star-Schauspieler als LKA-Mitarbeiter Felix Murot den Sendeplatz des hessischen "Polizeiruf 110". Tukur wird also nicht der direkte Nachfolger der Ermittler-Duos Andrea Sawatzki (Charlotte Sänger) und Jörg Schüttauf, die gerade ihren Dienst quittierten. Das wäre auch komisch gewesen. Denn in dem mehrfach ausgezeichneten Tatort „Das Böse“ spielte der 52-Jährige den Mörder der Eltern von Ermittlerin Sänger.

Anzeige

2004 bekam Tukur wegen seiner überzeugenden Darstellung des Serienkillers den Deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler. Jetzt wechselt er die Fronten. Als LKA-Mann Murot wird Turkur in ganz Hessen ermitteln. Die „Bild“ beschreibt ihn als „Einzelkämpfer ohne Freundin, der das Leben genießt. Er ist gut angezogen, liebt delikates Essen und die Musik der 20er-Jahre.“

Klingt alles sehr entspannt. Doch Murot trägt auch trauriges Geheimnis in sich. In seinem Kopf befindet sich ein verkapselter Tumor, den er selbst „Lili“ nennt. Keiner seiner Kollegen ahnt, dass er krank ist. Der Arbeitstitel für die erste Folge lautet „Wie einst Lili“.

Gegenüber „Bild“ sagt die HR-Fernsehspielchefin Liane Jessen: „Ulrich Tukur ist einer unserer größten deutschen Schauspieler. Attraktiv, witzig und hochgebildet. Deshalb wird er unseren neuen Kommissar ideal verkörpern.“

Am vergangenen Donnerstag wurde erst bekannt, dass das bisherige hessische Ermittlerteam aufhört. Als Grund hierfür gilt, dass die  Geschichten mit Schüttauf und Sawatzki auserzählt seien. Dazu kamen offenbar noch große Terminschwierigkeiten mit Sawatzki. Schüttauf hätte wohl gerne weitergemacht. So sagte er gegenüber der „Frankfurter Rundschau“. Es sei „eine Entscheidung des Senders“, die er so akzeptiere und sowohl „mit einem weinenden als auch lachenden Auge“ sehe.

Nach den Plänen von Fernsehspielchefin Jessen will der Sender nun „mehr ins Event“ gehen. Die Verpflichtung von Turkur soll jedoch erst einmal unabhängig von den kommenden Nachfolgern des Frankfurter Ermittlerduos sein.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige