Viel Skepsis über Murdochs Pläne

Die englische "Financial Times" hat – fast durchweg skeptische – Stimmen der Konkurrenz zu Rupert Murdochs "Paid content"-Plänen gesammelt. Ein anonymer Top-Manager sagte: "Murdoch rollt entweder den Markt auf oder treibt uns eine Menge Nutzer zu." Er glaube, der Vorreiter in dieser Sache werd nicht viel Freude an dem Experiment haben.

Anzeige

Rupert Murdoch hatte in der Vorwoche angekündigt, alle Titel seines weltumspannenden Medien-Imperiums würden alsbald Bezahlinhalte anbieten: „Wenn wir Erfolg haben, werden uns alle folgen.“ Die „FT“ kommentiert das recht spitzzüngig: Die Konkurrenz würde erhebliche Zweifel anmelden, dass das „Errichten einer Bezahl-Mauer um alles von Fox News bis zum Papua New Guinea Post-Courier“ allzu viele Nachahmer finden würde.
„Ich habe bisher nichts gesehen, was meine Meinung zu paid content ändern könnte“, sagte Richard Titus, Online-Chef von Northcliffe . „Wir alle denken ständig darüber nach“ sagt Geoff Reiss, Chef von Newsweek digital. Der Einfluss von Murdochs Überlegungen sei daher minimal.
Die „FT“ selbst verlangt für die Lektüre des Artikels eine Registrierung, aber – noch? – keine Bezahlung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige