Bundesliga, Polizeiruf und Uwe Wöllner

"Endlich" ist das Wort des TV-Wochenendes. Endlich startet die Fußball-Bundesliga in die neue Saison. Und endlich zeigt Das Erste am Sonntagabend keine Krimi-Wiederholungen mehr. Zwar gibt es noch keinen neuen "Tatort", dafür aber eine "Polizeiruf 110"-Erstausstrahlung mit tollen Kritiken. Außerdem im Programm: Christian Ulmen trifft sich als Uwe Wöllner mit Spitzenpolitikern. MEEDIA hat sich wieder durch die Programmschemata gewühlt und präsentiert die TV-Tipps fürs Wochenende.

Anzeige

Das Film-Wochenende:

Für Filmfreunde gibt es im Free-TV zwar nichts Neues, dafür aber ein paar Filme, die man sich immer wieder anschauen kann. So zum Beispiel das ZDF-Drama „Monster“ mit Charlize Theron und Christina Ricci, das die Mainzer am Freitag um 23.20 Uhr zeigen. Weniger Anspruch aber mehr Action gibt’s schon um 20.15 Uhr bei ProSieben: „Projekt: Peacemaker“ mit George Clooney und Nicole Kidman steht auf dem Programm. Weiter geht’s bei ProSieben am Samstag mit Schwarzeneggers „True Lies„. Für Nachteulen oder Festplattenrekorderbesitzer empfehlenswert: Jim Jarmuschs tolle Tragikomödie „Broken Flowers“ mit Bill Murray, die das WDR Fernsehen in der Nacht von Samstag auf Sonntag (0.05 Uhr) wiederholt, sowie „Heavenly Creatures„, Peter Jacksons Thriller-Frühwerk – zu sehen in der Nacht von Sonntag auf Montag bei 3sat (0.25 Uhr).

Das Show-Wochenende:

Es soll ja durchaus Leute geben, die sich die Fremdschäm-Fleischbeschau „Sommermädchen 2009“ gern angeschaut haben. Sie bekommen am Samstag um 20.15 Uhr die letzte Möglichkeit dazu, ProSieben zeigt das Finale. Weniger trashig aber wohl durchaus auch mit Fremdschäm-Momenten geht es dann am Sonnta im rbb Fernsehen zu. Die derzeit durch alle Medien gehetzte Christian-Ulmen-Kunstfigur Uwe Wöllner trifft in „Uwe Wöllner hat keinen Bock“ Spitzenpolitiker wie Hans-Christian Ströbele und Rainer Brüderle.

Das Info-Wochenende:

Auch ein paar interessante Dokus gibt es am Wochenende zu sehen. Schon am Freitag um 20.15 Uhr präsentiert 3sat „Das Tor zur Freiheit„, eine Doku, in der auf die letzten Monate vor dem „Fall des eisernen Vorhangs“ zurückgeblickt wird. Am Samstag zeigt arte um 18.05 Uhr „Anstoß in Teheran„, wo es um ein ungewöhnliches Fußballspiel zwischen der iranischen Frauen-Nationalmannschaft und einer Auswahl aus Berlin-Kreuzberg geht. „Anstoß in Teheran“ ist die TV-Fassung der Kino-Doku „Football Under Cover“. Am Sonntagabend gibt es schließlich noch Stoff für Guido-Knopp-Fans: In „ZDF-History“ blickt er um 23.30 Uhr auf den „Countdown zur Katastrophe“, den Kriegsbeginn 1939.

Das Sport-Wochenende:

Bundesliga! Mehr braucht zum Sport-Wochenende eigentlich gar nicht gesagt werden. Der 1. Spieltag bedeutet für TV-Fans wie berichtet ein wenig Umgewöhnung. So werden die Sonntags-Highlights ab sofort vor allem in den Dritten der ARD gezeigt. Aber der Reihe nach. Am Freitagabend gibt es im Ersten den Anstoß zur neuen Saison. Ab 20.15 Uhr überträgt man das Spiel zwischen Wolfsburg und Stuttgart. In der „Sportschau“ geht es am Samstag um 18 Uhr (Bundesliga ab 18.30 Uhr) weiter, das Topspiel zwischen Hoffenheim und Bayern findet in Highlights im „aktuellen sportstudio“ des ZDF statt (22 Uhr). Und schließlich die Sonntagsspiele: Um 21.45 Uhr zeigen alle Dritten der ARD – mit Ausnahme des mdr Fernsehens – die Höhepunkte dieser beiden Matches. Abseits des Fußballs gibt es an diesem Wochenende nicht viel Sport: Die Sommer-Skispringen bei Europsort sind allenfalls noch erwähnenswert.

Der „Tatort“-Sonntag:

Wie gesagt: Endlich keine Wiederholungen mehr. Zwar wird der eine oder andere unglücklich sein, dass der erste neue Sonntagskrimi nach der Sommerpause ein „Polizeiruf 110“ mit den beiden Haudegen Schmücke und Schneider ist, doch der Film soll wirklich gut sein. Die beiden Kommissare ermitteln einen Mord an einem Künstler. Mit dabei sind u.a. Ann-Katrin Kramer, Katharina Schüttler und Rudolf Kowalski.

Das Pay-TV-Wochenende:

Auch im Pay-TV steht natürlich der Start in die Fußballsaison im Mittelpunkt. Sky Bundesliga und Liga total übertragen alle Spiele der 1. und 2. Liga live. Am Freitag startet Sky z.B. um 17.30 Uhr, am Samstag um 12.45 Uhr und am Sonntag um 13 Uhr. Für Filmfreunde stehen neben der TV-Premiere der George-Clooney-Komödie „Ein verlockendes Spiel“ (Samstag, 20.15 Uhr / Sky Cinema) vor allem am Freitag ein paar Highlights auf dem Programm: Sky Cinema zeigt um 20.15 Uhr „No Country for Old Men„, TNT Serie parallel dazu „Schindlers Liste„. Ebenfalls am Freitag um 20.15 Uhr bei TNT Serie: Der Start der letzten Staffel der grandiosen Serie „Without a Trace„. Zum Abschluss des Wochenendes gibt es dann aber wieder Fußball: Um 19.30 Uhr ist bei Sky Bundesliga zu begutachten, ob das neue Talkformat „Sky 90“ an den „Doppelpass“ des DSF herankommt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige