Berlusconi will Journalisten anzeigen

Ein Rechtsanwalt des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi hat eine Anzeige gegen das französische Magazin "Nouvel Observateur" und die römische Tageszeitung "Repubblica" angekündigt. Beide Medien hatten über eine angebliche Infiltrierung der italienischen Regierung durch die russische Mafia berichtet.

Anzeige

Die „Repubblica“ hat eine Reportage des „Nouvel Observateur“ nachgezeichnet, in der es um den mit  Berlusconi befreundeten Unternehmer Gianpaolo Tarantini geht. Tarantini – dem wiederum nachgesagt wird, Call Girls für Berlusconis Partys besorgt zu haben – sei als Berater für die russische Gesellschaft Fisiokom tätig gewesen.
Berlusconis Anwalt Nicolo Ghedini bezeichnete die Reportage als „vollkommen ohne Basis und offenkundig verleumderisch“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige